Donnerstag, 24. März 2011

Die haessliche Seite des Winters

So, mehr oder weniger puenktlich gestern abend in Winterpeg nach 13 Tagen wieder eingerollt. Von Las Vegas ging es ja direkt nach Calgary. Durch Nevada und einen kleinen, dafuer aber recht eindrucksvollen und wunderschoenen Teil, durch...






Anschliessend kommt man nach Utah, wo man demnaechst nicht mehr mit harten gruenen Dollars, sondern mit gutem und stabilen Gold bezahlen kann. Naehere Infos dazu HIER ! Wenn das eintreffen sollte, muss man sich ueber Gesamtgewichtsbeschraenkungen wieder mehr Gedanken machen ;-)



Gruss an die Grashoppers (Fussball Club Zuerich) ;-))

In Calgary gab es wie erwartet eine Rocky Mountains Rundreise. Am naechsten Morgen sollte in Kelowna geliefert werden, was aber durch einen Lawinenabgang alles in Frage stellte. Gluecklicherweise war die Strasse ab Golden aber nach 4 Stunden um 21h wieder offen. Bin noch direkt zum Kunden und habe dort die Pause vollgemacht. Kelowna liegt direkt am Okanagan Lake, wo ein gewisser Peter Maffay seinerzeit in der Naehe sein Anwesen besass. (Nur fuer die Fans ;-)) Geladen wurde in Grand Forks und wettermaessig wurde man wieder in die brutale Realitaet versetzt - welcome in Canada !


In Cranbrook vis-avis vom Husky gab es dann Schnitzel satt bei Franks Schnitzel - und Steakhouse. Sehr empfehlenswert, wenn man grossen Hunger hat. Spaet  Montagabends bei heftigem Schneetreiben im Calgary Yard angekommen...


Guter Name fuer eine Bank ! Nach dem Motto: Servus, bringt Euer Geld herein ;-)

Brenzlig wurde dann die Rueckfahrt am Dienstag von Calgary nach Winnipeg. In der Provinz Saskatchewan,  zwischen Morse und Moose Jaw herrschte extremes black ice. 10 cm pures Eis ueberdeckte die komplette Fahrbahn. Da gab es nur eines: naemlich anhalten. Doch das ist gar nicht so einfach mitten auf dem Highway.  Mulmiges Gefuehl, wenn man blankes Eis unter den Raedern hat. Blieb dann auf dem Standstreifen stehen, da es einfach zu riskant wurde, nachdem 3 km vor mir zwei Trucks mit Jackknife in die Katastrophe schlitterten. Am naechsten Morgen um 9.30 kam endlich der erste Streuwagen. Das ist fuer Saskatchewan leider bekannt und echt bedauerlich, das dort an der Sicherheit gespart wird. Acht Trucks und unzaehlige PKW hab ich auf der Strecke bis Winnipeg gezaehlt, die in der Ditsch lagen...ein kurzes Video von dem Jackknife des abgeschmierten Kollegen am Vorabend hat Totti festgehalten: HIER !


Die haessliche Seite des scheinbar nicht enden wollenden Winters

Somit wurde es gestern etwas spaeter als geplant, aber das kann man nun nicht aendern.  Heute an meinem Geburtstag goenne ich mir einen Tag frei und morgen geht es weiter. 

Danke fuer die Glueckwuensche im Gaestebuch, wkw, stayfriends, facebook etc und bis die Tage !


Größere Kartenansicht

Kommentare:

  1. Hi Jörg
    Gut daß Du beim Black Ice brav gehalten hast. So kannst jetzt wenigstens beruhigt Deinen Geburtstag feiern :) Aber schau nicht zu tief ins Glas, gelle ;)

    >> HAPPY BIRTHDAY TO YOU <<

    Ciao
    Joe59

    AntwortenLöschen
  2. Danke Josef, nee war ein ruhiger Abend. Will ja morgen frueh wieder raus. Gruss nach Bayern

    AntwortenLöschen
  3. "Lieber zu spät als nie".....nachträglich alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag. Hoffe du hattest noch einen schönen Burzeltag, auch wenn er ruhig gewesen ist.

    Wieder sehr interessant dein Bericht und Wahnsinn mit dem Gold in Utah. Kaum vorstellbar in der Zeit der Kreditkarten...was das wohl abgeben wird :-O

    So, und nun werde ich mal bei Face klicken *fg*

    Liebe Grüße
    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Nochmal alles Gute auch von uns Vieren! Joe!
    Wenn Du dann in Stoon bist, melde Dich! Wegen den Filmen ;-)
    Kleine Anmerkung, ich empfand die "Iceroad" von Swift Current bis Mortlach; but is that important? No!
    Have a safe trip, buddy!

    AntwortenLöschen
  5. Freiheit für Grönland - Weg mit dem Packeis!

    Servus und 3 Glückwünsche zum Jubeltag

    AntwortenLöschen
  6. @Totti) Right, behind Mortlach was the road a little bit better at the next morning ! Doesn't matter...it was just horrible. Enjoy your reset with your family and....cu !

    AntwortenLöschen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !