Samstag, 20. August 2011

Der Weg zur Hochzeit des Jahres

So, langsam werde ich wieder klar im Schädel, nachdem der gestrige Tag bei der `Hochzeit des Jahres´ verfeiert äh gefeiert wurde...bin wohl doch noch nicht ganz sauber äh sober ;-))) 

Aber von Anfang: ein recht knappes Tourenprogramm stand vorher an, so dass es nicht sicher war, ob ich es überhaupt pünktlich zur Hochzeit schaffe. Der Trip ging nach Kirkwood im Staate New York und Liefertermin war Dienstag. So blieben nur noch drei Tage Zeit. Aber alles lief wie am Schnürsenkel... Rückladung gab es 800 Meter weiter in derselben Strasse ! und ab damit nach (P) Mississauga ins Yard. Dort stand am Dienstagabend schon ein Trailer für Winnipeg bereit. Boah, das klappte wie ein Schweizer Taschenmesser !


Vor Freude sprangen sogar die Bären 1.5 Meilen weit !

Die 2100 km nach Winnipeg wurden dann bis Donnerstagabend auf einer Backe des Allerwertesten abgespult...


X-mal dran vorbeigefahren und jedesmal frage ich mich, wer da wohl Modell gestanden hat...man achte auf die Dame auf dem Dach ! (zum vergrössern wie immer Bild anklicken)


X-mal und doch immer wieder ein Genuss diese Land- und Seeschaften


Suchbild: Wo steckt der Hase ???


Sommerzeit heisst auch hier Baustellenzeit...


...und so wird es wieder aussehen !


Am Freitag holten mich Beate und Sven ab, damit wenigstens nur einer nüchtern bleiben konnte :-) Aber halt ! WER hat denn überhaupt geheiratet und seine Freiheit gegen die Hand... äh Fingerschellen eingetauscht ???

Stephanie und Maurice. Maurice, Makler in Winnipeg (genauso wie Stephanie), Sohn von Marion und Achim, (Achim Freund und ehemaliger Arbeitskollege) und...ach, was soll ich sagen...ich wünsche Euch beiden auf jeden Fall nochmals alles Glück der Welt und ebenfalls DANKE für den gestrigen Abend !

Um 14.30 Uhr ging es los mit der kirchlichen Zeremonie..


Nach dem JA sagen...ich persönlich fand die Musik mit Piano und Violine wirklich klasse. Passte sehr gut und vorallem nicht das typisch schwere Orgelgedröhn wie man es bisher in Kirchen kannte...


Die offizielle Feier fand im historischen  Fort Garry Hotel statt. 

Hier der Saal für die 300 Gäste:


Der erste Tanz auf dem polierten Parkett ;-)


Nach dem Fest ging es mit Taxi heim. Laufen konnte ich zwar noch, aber der Weg wäre defintiv zu weit gewesen...:-)

Noch mehr Bilder von dem Fest gibt es hoffentlich demnächst HIER ! bei Beate und Sven !

Habe mir daher auch bis Montag freigenommen...sicher ist sicher.Wenn sich nichts ändert geht es nach Savage im Staate Maryland, aber davon später...

Und mein Motto zum Thema Hochzeit ist ja weitgehend bekannt, nämlich:
Schön, wenn man die Frau fürs Leben gefunden hat. Schöner, wenn man noch ein paar mehr kennt..lol

Bleibt gesund und weiter dran !

Kommentare:

  1. Also...so überflüssige Kalorien kann man auch abtrainieren :-))))

    Bist wohl auch ziemlich fingerringgeschädigt *hihi*, aber denk dran: sag niemals nie :-P

    Wünsche dir dann noch einen schönen Rest vom Sonntag (wennste wieder wach bis) und morgen einen schönen freien Tag.

    Grüssle *wink*

    AntwortenLöschen
  2. Du siehst ,Joerg ,bei unserem AG "klappen" nicht nur die Tueren , sondern auch manchmal die Touren !
    Ich hoffe , Du lernst noch viele kennen , wie heisst es so schon :" Man kauft ja nicht gleich eine Kuh ,wenn man ein Glas Milch trinken will "
    Ich hoffe ,wir sehen uns in zwei Wochen ...dann ist wohl die Schwellung der Augen zurueck gegangen :-))))
    Gruessle aus Mississ Auga ...

    AntwortenLöschen
  3. Du meine Güte.... das Geld möchte ich haben, was dort im Hotel geblecht werden musste... träum- und schwelg!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Na das war doch ne tolle Hochzeitsfeier. Viel Glück dem Brautpaar.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. bin wieder ganz begeistert von deinen bildern!
    wunderschöne deko bei der hochzeit, glückwunsch dem paar! ♥
    ggglG, Tinny

    AntwortenLöschen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !