Sonntag, 10. Juni 2012

Blick ins Schlafzimmer

Das Leben eines Owner Operators könnte durchaus schön sein, wenn man nicht von so vielen XXXXXXX umgeben wäre !

Thema: nicht eingehaltene Versprechungen beim Fahrzeugkauf !

Punkt eins) Sicher wird sich der Stammleser noch an den bestellten und nicht ausgeführten Service erinnern, der "einfach vergessen wurde". Das war ja schon allerhand.

Punkt zwei) Eines der wichtigsten Punkte auf der Liste beim Kauf war das Ausbrennen vom DPF (diesel particulate filter) oder in deutsch "Dieselrusspartikelfilter" ! Denn zu oft hatte ich in der Vergangenheit exakt mit diesem rund 2.000 Dollar teuren Teil einige Hotels aufgrund Pannen kennenlernen dürfen. Seinerzeit hatte ich HIER schon einmal meinen Missmut über diese Erfindung zum Ausdruck gebracht.

Nun denn, in den vergangenen Wochen wurden die oberen Hälften der stacks schwarz und schwärzer...:-(

Restbestände trotz Truckwäsche noch etwas zu erkennen:


Bei Kenworth hiess es: das sei normal ! Ah ja...
Beim Service in "meiner" Werkstatt hiess es hingegen ohne lange Diskussion: DPF ! 
Und ich dachte:  WTF ! 

Nun hatte ich zwar zwei Meinungen, aber immer noch schwarze Russpartikel an den pipes und an den Kabinenaussenseiten. Kurze Rede, langer Sinn: wenn die Jungs bei Kenworth schon den Service "einfach vergassen", wer sagt mir, dass sie den DPF (der sogar lt. Kenworth zwischen 400.00 und 500.000 km gereinigt werden muss) nicht auch einfach vergessen haben ??? 


So bin ich also am letzten Montag (an meinem freien Tag natürlich) in den Genuss einer imposanten Werksbesichtigung im Hause Kenworth gekommen. Vom Kaffeeraum, WC, Ausstellungsraum bis zum Aussengelände (wegen Rauchverbot im Gebäude) lief ich hin und her. Nur in die heiligen Hallen der Werkstatt selbst darf man aus Sicherheitsgründen nicht... 

Da das Ausbrennen ein Teil vom Kaufvertrag war, ist nun nach Reklamation "Josie" am Montag in die Klinik gekommen. Am Nachmittag hiess es plötzlich: Du bekommst einen brandneuen DPF !!! Wow (gedacht), weil doch sprachlos ;-) Und nun haben wir wohl die nächsten 3 Jahre Ruhe mit dem Ding. Trotzdem mühsam, wenn man wegen etwas reklamieren muss, was eigentlich hätte schon lange erledigt sein können. (zumal sie zwei Wochen  für diese Arbeiten Zeit hatten, als ich im April im Urlaub war) :-(

Ein sehr erfreuliches knappes Wiedersehen gab es in der Firma: Bärbel, Manfred und ihr neuer Familienzuwachs namens "Daisy". 5 Monate jung und gleicht Heiko so sehr, als er so alt war.


Meinen Gefahrengutschein habe ich an dem Vormittag am Computer im firmeneigenen Schulungsaales in 8,5 Stunden erneuert, da nach drei Jahren dieser hier abläuft.

Die letzten 5 Tage könnten auch heissen: die Woche der Heiligen ! Denn die Touren führten nach Saint Cloud und in die Hauptstadt Minnesota's: Saint Paul = nicht zu verwechseln mit St. Pauli ;-) Das ganze sogar zweimal hintereinander, was schon fast Linienverkehr gleichkam und allein schon bei dem Wort "Linienverkehr" stellen sich bei einem Trucker die Nackenhaare (wenn man noch Haare hat) auf...!


Hier bei einem Kunden in St. Pauli ! NEIN ! St. Paul ! Warum wunder ich mich jetzt nicht ?


In Chester/MN beim Vehiclecheck und Coffeebreak. Man achte auf die Werbung des grünen Hauses. Hier die Vergrösserung:




 Platz ohne Ende hier. Im Hintergrund ein Trucker von Gully aus Quincy

Durch die zwei gleichen Touren konnte ich mich noch einmal mit Tinu am Gastrak an der Grenze treffen, der zur selben Zeit mit Jean Pierre von Louisiana raufkam. Zeitgleich kam auch der Junior Cheffe von Jade in seinem 3.10 wheelbase Pete an. Gleich mal zwei Fotos gemacht, obwohl das erste leider nur gegen die Sonne möglich war. Dennoch erkennt man den Radstand recht gut. Mega Kiste (Kiste, weil Pete. Einen Kenny würde ich ja nie so betiteln) Kleiner Insider Joke und Gruss an Jean "Pete" Pierre. Tinu fliegt übrigens heute am Sonntagnachmittag "back to Switzerland" ! So schnell gehen zwei Wochen  vorbei :-(



  Zu wenig Chrom !? ;-)

Einige Leser baten um Bilder von Josie's Innenraum. Nun denn, heute morgen hatte ich etwas Zeit...



Das Cockpit. Hier gibt es bald zwei neue Veränderungen, aber dazu später ;-)




Blick von aussen ins Schlafgemach. Die Türen sind ganz praktisch. Jeden Morgen ein neuer Ausblick nach dem Aufwachen ;-)




Das Wasserbett ;-) Links und rechts zwischen Bett und Cockpit befinden sich die Schränke mit Kühlschrank und Schubladen.




Mit dreamcatcher am Himmel vor dem oberen Frontfenstern




Das zweite obere Bett kann bei Bedarf heruntergeklappt werden...die nagelneue Matratze dahinter ist noch in Originalfolie verpackt

Heute bekam Josie wie immer ihre Wäsche und Schmierungen in Albert Lea beim TA für komplett 69.- US Dollar. Da kann man nicht meckern ;-)


Im frischen Glanze

Halt ! Zwei hab ich noch ;-) 

Eines für die Mädels, die bei einem Sonnenuntergang ja immer feuchte XXXX Augen bekommen :-)




Und eines für Oldtimer Freunde:



Mack daycab ;-)
Gesehen am "Truckers Inn", Sauk Center/MN


Bleibt gesund und....weiter dran !



Die letzten 5 Tage:
Größere Kartenansicht

Kommentare:

  1. Das ist aber auch ein schöner Sonnenuntergang, schmacht.
    Kann mir vorstellen, dass es mehr Stress bedeutet, wenn man selbständig ist und alles selbst regeln muss. Aber dafür bist du frei und dein eigener Chef.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, naeh... schon die augen trocken gewischt ? LOL

      stress ist immer relativ. mich aergerte am meisten, das man gross verkuendete: "truck is ready to go" und anschl. raus kommt, das die wichitgen sachen einfach vergessen wurden.

      frei bin ich erst in 3 jahren, wenn josie komplett bezahlt ist

      LG NA KI

      Löschen
  2. Einfach Klasse, der Pete, da würde jeder Aargauer (wie auch die anderen )Kantonspolizist nen Herzinfarkt bekommen ("Sichtfeld", Beleuchtung, Radstand, Gesamtlänge...)!!
    Solche Parkplätze wünscht man sich hier auch mal.
    Danke für die Bilder, von Josies Innenleben, ja, da lässt es sich aushalten, denk ich.

    Weiterhin alles Gute und Gute Fahrt, Max.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lol, da wuerden die kappenmaenner in der tat einen roten kopf auf einem noch dickeren hals bekommen, haha.

      hatte in der schweiz ja auch so meine erlebnisse mit diesen herren vom karnevalsverein wegen paar lampen mehr. eifach maerlizueg ;-)

      lg

      Löschen
  3. jaaa die gute Kenworth-Werkstatt in Alzheim ... aehhhh Winnipeg , vielleicht sind die bei ihren Rechnngen auch so vergesslich ...!?Das waer doch was !
    Das sind schon so Helden!!!

    Gruessle aus SK , Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alzheim...aeh winnipeg - der war guuuut ;-)

      bisher bekam ich von denen nichts in rechnung gestellt, weil alles garantie. in zukunft wird nur der andere shop besucht.

      lg in the bush

      Löschen
  4. Was'n Post. Also ehrlich, ich weiß gar nicht, was ich antworten soll, denn wenn ich ihn durch gelesen habe, weiß ich schon nicht mehr was am Anfang steht *ggggggg*.

    Hör mir bloß auf mit Werkstätten. Da hatte ich auch so meine Erfahrung in letzter Zeit. Und jetzt gerade ist mein kleiner "Traktor" (heißt so, weil er alles andere als leise ist ;-))) auch wieder dort. Die Kühlwasserpumpe ist kaputt.
    Hoffe mal, dass ich ihn morgen wieder bekomme. Man fühlt sich so amputiert ohne Auto *lol*

    Wow, tolle Einrichtung in solch einem Truck. Ich seh die ja immer nur von außen. Wo ist die Toilette ??????
    Ups, bin ja schon still.

    Und der Sonnenuntergang ist wirklich "seufz". Siehste, denn hättest du nicht bei einem Bürojob.

    Nun denn - gute Weiterfahrt, lieber Joe
    OHNE technische und sonstige Widrigkeiten.
    Manou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ist diesmal etwas laenger geworden, da die 2 vorherigen posts ja nur 2 clips waren.

      toilette und dusche sind nicht an bord...dafuer sind die truckstops da ;-)

      danke fuer die wuensche !!!

      lg

      Löschen
  5. Na Gott sei Dank haben sie dann aber keinen Aufstand gemacht und Josie konnte sich in die "Klinik" begeben. Sicherlich aergerlich wenn man immer hinterherlaufen muss, aber so isses nun "frisch".

    Nasse Augen beim Sonnenuntergang??? Ich hatte eher grosse Augen vom Schlafgemach, ach wat muss dat schoen sein da aufzuwachen und gleich nach draussen gucken zu koennen.

    Euch Beiden dann weiterhin gute Fahrt und liebe Gruessle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so isses nun wieder frisch ;-) das stimmt in der tat und darueber bin ich auch froh. (wer weiss, wielange der andere noch gehalten haette)

      so, so grosse augen vom schlafgemach ;-))

      (ich denk jetzt NICHTS zweideutiges !!! ;-)

      lg auf die insel

      Löschen
  6. wieder ein toller post♥
    hach und du bist sooo gut zu josie, alles blinkt und blitzt ;-)
    aber das bett iss was zu klein.....:-)
    LG

    AntwortenLöschen
  7. kein service ausgefuehrt, partikelfilter auch nicht gewechselt. die heiligen hallen darf man auch nicht betreten. nicht gerade vertrauens bildende umstaende. da laesst sich sicher was besseres finden. kommt zeit kommt rat. gute fahrt... gruass us hillbilly east tennessee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jo patrick, das sag man. nun ja, bin da auch nur wegen den reklamationen gewesen. fuer die zukunft hab ich den rat einiger owner befolgt und eine (nach deren aussage) gute schmiede gefunden. berichte folgen ;-)

      lg an den rest der family.

      Löschen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !