Dienstag, 28. Mai 2013

Im Mai nach M(a)i-ami (2)

Von Miami ging es (Dienstag) anschliessend rund 1100 km leer rauf nach Georgetown / South Carolina, um dort am nächsten Tag eine Ladung Papier für Toronto zu bekommen. Um 13.00 Uhr war Termin und dort sattelt man ab und ein Shuntdriver fährt den Trailer zur Beladung ins Werk. Da hiess es warten in der Mittagssonne bei gefühlten 50 Grad ;-)


Nachdem um 17.00 Uhr der Trailer immer noch nicht fertig war, bin ich erstmal in die Stadt, um vernünftig zu essen. Ausser McDonalds, Burger King fand ich schliesslich eine Pizzeria, die mit "famous Pizzeria in town" warb. Um 21.00 Uhr (Mittwoch) war der Trailer endlich fertig...und ich auch ! Das meinte mein E-log jedenfalls !



Da kam was auf uns zu ! Mit diesem Gewicht über die Berge von Virginia und Pennsylvania musste Josie (nach ihre gemütlichen Leerfahrt) nämlich kräftig schuften...


Feierabend war am nächsten Abend in Beckley,West Virginia im Tamarack


Neben dran stand ein Paar aus Ontario, die völlig euphorisch diverse Bilder von Josie machten...im Spass meinte ich: "Hey, vergesst den Kapitän nicht"...daraufhin entstand dieses Foto ;-) War noch ein lustiger Abend...
 

Am Samstagvormittag war auf der Peace bridge
(aufgrund des Memorialday
und dem damit verbundenen langen Wochenendes)
"Stau ohne Ende"...


Stillstand auf der Peace bridge


Den Papiertrailer stellte ich in unserem Yard ab und fuhr Bobtail schnell rüber zu Kenworth, um mir einen neuen Deckel für den Öl-Einfüllstutzen zu besorgen. Der alte Verschluss war am Morgen beim pretrip nämlich nicht mehr da, wo er eigentlich hingehört. Ärgerlich, da dieser einfache Plastikdeckel sage und schreibe 55.- Dollar kostete. Bis zur Werkstatt erfüllte Duct tape seinen Zweck, denn damit umwickelte ich die Öffnung ersteinmal provisorisch...

Nach diesem kleinen Ärgernis ging es den einen Kilometer wieder zurück ins Yard, wo ein Reefer mit 30.000 lbs Fleisch bereitstand. Ziel war, Montagmittag in Winnipeg zu sein...nach dem Motto, lasst Bilder sprechen:









Da blüht jedem Naturburschen doch das Herz auf...lol..;-)











Hier noch ein B-train, gesichtet in Dryden,
der, wie Andy, auch sein Purzel mit an Bord hatte :-)





Josie`s Schwester mit kurzer Haube...


...und ein Purzel am Steuer in Form von einem Bullterrier...
da steigt wohl niemand ein ;-)



Heute am Dienstag stehen allerlei Termine privater Natur an und morgen, Mittwoch geht`s auch schon wieder weiter...
that`s the hard facts in truckers life !


Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Die letzten elf Tage:



Größere Kartenansicht

Kommentare:

  1. Joe, danke für die tollen Fotos und den
    Bericht. So kann man deine Fahrten immer
    nachvollziehen.
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke irmi,

      das wird auch ein gaaaaaanz gemütlicher abend werden. viele grüsse an den neckarstrand ;-)

      Löschen
  2. Mannometer, was reißt du Kilometer ab. Pass schön auf und weiterhi gute Fahrt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, aber für jeden normal hier. ja, werde ich machen !

      Li-Gru-na-KI !

      Löschen
  3. Na, das war ja mal wieder eine Tour^^ Danke dir dass du uns mitgenommen hast und die schönen Fotos nicht vergisst.

    Liebe Grüssle und weiterhin gute Fahrt

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, und vorallem so schnell mitgenommen...ca 3 minuten ;-)


      lg auf die insel ;-)

      Löschen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !