Donnerstag, 21. August 2014

Wassereinbruch

Dienstagabend um 21.00 Uhr ging es nach Ankunft in Winnipeg gleich zu Cummins, da das set up auf 500 PS hinsichtlich Verbrauches nicht zufriedenstellend ausfiel. Sie schlossen den Computer an und stellten fest, das einer der calibrations-codes im Steuergerät ein anderer war, als er eigentlich sein musste. Das Drehmoment ist nun auch etwas höher und das alles für nichts ! Das nenn ich mal Kundenservice ! Gab dem Mechaniker anschliessend ein ordendliches Trinkgeld, denn er war ja knapp zwei Stunden damit beschäftigt. Somit war es finstere Nacht, als ich mit Sack und Pack nach dieser Woche wieder zuhause war.

Mittwoch musste Josie noch zu Kenworth, da am oberen Fenster im Sleeper bei starken Regen plötzlich etwas Wasser hereinkam. Neue Dichtung und gut ist - hoffe ich. Beim nächsten Regenguss wird man`s merken. Und wenn man schon mal da ist, nutzte ich gleich die Gelegenheit für die Schaltstockverlängerung. Das Teil hatte ich mittlerweile seit Wochen in der Staukiste und so konnten sie es auch gleich installieren inklusive längere Luftleitungen. Nun ist es etwas bequemer und man muss sich nicht grossartig beim schalten verrenken, schliesslich ist man nicht mehr der jüngste :-)

Die Wartezeit wurde in der driver lounge mit televison verbracht...






 Auf keinen Fall wollte ich eine bis unter den Himmel reichende
Verlängerung. Das wäre wiederum zu unbequem,
finde ich. So ist es für mich gerade richtig.




Letzten Sonntag auf der Rückfahrt erhielt Josie ihr Wochenendbad in Hubbard /OH bei blue beacon. Neben uns stand dieser hier und der Sleeper ist schon ne Schau...
...und macht aus dem Peterbilt erstmal einen truck ;-)



Gegenüber befindet sich dieser schöne Ort:

Truck world


Wieder strahlend ! Manche meinen, es wäre nicht nötig wöchentlich zu waschen,
aber mal abgesehen, dass der Dreck runter muss, muss man auch hinsichtlich
der Jahressteuer etwas zum absetzen haben, denn die kommt ja nun mal
garantiert, wenn es auch sonst im Leben für nix Garantien gibt !


Bei einemTankstop stand dieser neben uns und
die umfunktionierten "Luftkessel"
mussten einfach geknipst werden....so cool ! ;-)



Stillstand gab es noch auf der Ambassador bridge und wir
mussten gleich zweimal über meinen Lieblingsgrenzübergang :-(

Ausblick auf Detroit


Stillstand auf der
Amabassador bridge
in schwindelder Höhe


 Da wollten noch einige durch...


fast geschafft ;-)



Und dann noch mein Motto der Woche:

(quelle:facebook)

Bis die Tage, bleibt gesund
 und ...weiter dran !

Kommentare:

  1. Du weisst aber , dass der Schaltstock so hoh sein muss , das man zum schalten aufstehen muss ... sieht cool aus und haelt wach ... aehh fit natuerlich .
    Gruss Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha,,,,sooooo hoch ist er ja nicht geworden ;-))) also nix mit fitness....

      Löschen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !