Donnerstag, 9. Juli 2015

Ein Racoon - watt nun ?

Das erste Mal sah ich gestern einen Waschbären in Natur (mal ausgenommen im Zoo), und zwar auf dem Gelände von Kenworth in Mississauga, wo ich u.a. einkaufen war...



Eingekauft wurden folgende Teile:


Oh, verkehrtes Bild...
DAS war natürlich NICHT bei KW ;-)


Neue Bremstrommeln, Radlager, Dichtungen
und Beläge für die Vorderachse !

Lebensmittel wurden aber auch gekauft und das war ebenso eine Premiere, denn gehört hatte ich schon von dem Laden, doch niemals Zeit gehabt. Durch den Werkstattaufenthalt fand ich heute Zeit dafür:


Swiss chocolate at Brandt's

Produkte, insbesondere aus Good old Germany, findet man hier. Und so kam es, dass ich seit langer Zeit endlich mal wieder die Hausmannskost-Küche erleben durfte ;-)


Hmmm Sauerkraut, den man ja eigentlich
 auf den hot dogs findet ;-)

Und als Dessert:
ein Eis !


Arbeitstechnisch ging es von Orlando/FL leer nach Augusta/GA, wo ein vorgeladener Trailer schon bereit stand. Die Stecke fuhren wir bei Payne ja schon im Schlaf. Stichwort: Autopilot ;-) Unter fremder Flagge ging es Richtung Nord...!



In Georgia wurden noch die Tanks gefüllt und das hatte anschliessend zur Folge, das in den Bergen von Virginia plötzlich mächtig viel Qualm aus den Rohren kam und Josie an den Bergen an Leistung verlor. Rauchende Colts - eh Auspuffanlagen - (ich schreib mal Anlagen, denn die Mehrzahl von "Auspuff" hört sich jedesmal etwas komisch an ;-) - oder, wie man hier sagt "stacks", haben oftmals viele Gründe, die zur Besorgnis beitragen. Die Frage lautete: Wo fängt man an ? Natürlich bei der günstigsten Variante, bevor man den ganzen Motor zerlegen lässt. Zauberwort: Injector-cleaner ! Zwei Buddeln an der nächsten Tanke für 20 $ gekauft und in die Tanks damit. Ergebnis: Alles wieder gut ! Leistung da, kein Rausch Rauch mehr und Nebengeräusche gab es ja nicht. Daher beliess ich das mal so und setzte die Fahrt bis Mississauga fort.


Im Grunde meine eigene Schusseligkeit, daran nicht schon beim tanken dran gedacht  zu haben, denn die Dieselqualität im Süden lässt arg zu wünschen übrig. Der Werkstatttermin für die Vorderachse war auch schon gebucht und daher verbinde ich die ganze Sache mal mit einem Reset. Josie bekam HIER auch schon die Bremsen an den Hinterachsen erneuert. Somit ist alles wieder safety ;-)

Hier noch die Frage der Woche:
Was ist am nächsten Bild verkehrt ?


Antwort: Nichts, denn wo
"for cars only" steht,
passt auch ein Lastzug durch ;-)

Und hier zwei Bilder von einem Unfallfahrzeug, das mit einem Reh Bekanntschaft machte:


Das passiert oft und 
die Schäden sind häufig beträchtlich.
Das war der Grund für die damalige
Anschaffung von Josie's Moosebumper !



Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Die Woche im Bild:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !