Samstag, 2. Januar 2016

Und da stand Silvester vor der Tür

Howdy !

Tja, und da stand plötzlich 
schon Silvester vor der Tür....



Nun ja, als ich zwei Tage nach dem 31.12. nach Hause kam, war er schon wieder weg ;-) Erstmal ein frohes und vorallem gesundes neues Jahr allen ! Alle wieder frisch und klar ?  Manchmal hilft da oft auch ein Gang an der frischen Luft...


Hier eines der Original Bilder, 
aufgenommen in Effingham, Illinois
an Silvester


Ich rätsel ja nach wie vor, 
ob das "J" hinter "Flying"
nun für Joe oder Josie 
steht :-)

Keine Spur von Schnee -
und auch von Regen keine Spur.
Das war kurz nach Weihnachten
schon etwas anders.
Speziell in Missouri waren
wegen Hochwasser durch
starke Regenfälle 500
Strassen gesperrt, viele 
Orte abgeschnitten und
Menschen evakuiert worden.
Wir bekamen bei einem Kunden
in Arkansas 
zum Glück nur nasse Füsse...


So ein Schiet !


Drei Kunden wollten ihre Ware
 zwischen den Feiertagen
noch haben,
so dass es letztendlich
 ein schöner
Rundlauf wurde:


 Zuckerfabrik in North Dakota,
wo der Dampf aufgrund den
eisigen Temperaturen besonders
gut zu sehen ist.


Obligatorischer Halt !
(Jetzt weiss man auch die
Öffnungszeiten :-)

Aber auch im neuen Jahr
bleiben wir unserem Motto
treu :-)


Von Arkansas ging es weiter nach
Tupelo, Mississppi. Da wurden
Erinnerungen wach.
Die Stammleser
erinnern sich
vielleicht...




 Von Mississippi ging es weiter
nach Georgia
und dort zogen wir -
wie üblich in diesem Jahr -
die Arsch Allerwertestenkarte !
Windschutzscheibe defekt
und obendrein noch ein Ölleck
vom Oil pan heater.
Beides wurde sofort noch
am selben Tag in Atlanta behoben,
während der Trailer am Dock
beladen wurde. Somit gab es
wenigstens keinen Ausfall...
 Josie bekam dort sogar
noch ihre allwöchentliche Wäsche.
Bittere Pille nebenbei: die defekte
Ölwannenheizung (Oil pan heater)
hätten sie bestellen müssen,
da so etwas in den Breitengraden
in und um Atlanta eigentlich
nicht gebraucht wird.
Weingstens leckt es nicht mehr
und den Heater bekomm ich
in Winnipeg sofort...
(dachte ich jedenfalls)
Josie verfügt übrigens über
drei Motorheizsysteme:
die seperate Motorheizung,
die über Batterie und Diesel
betrieben wird,
den Blockheater und
den Heizstab in der Ölwanne,
die mit Strom gespeist werden.
 Kaltstarts sind Gift wie
für mich Jogging :-)


 Der Trailer war um 14.00 Uhr beladen und
somit langte es bequem (um nicht zu sagen
geschmeidig ;-) bis Effingham,
wo am nächsten Morgen die oben gezeigten
Fotos am Flying J entstanden.



 Silvester Dinner in Portage, Wisconsin,
wo etwas Schnee lag :-)


 In Osseo, Wisconsin wurde
übernachtet  und nicht nur
 wegen dem Neujahrs Brunch...




Von dort kommt man locker in einer Schicht
nach Winnipeg, wo ich am Abend sein wollte,
da um 7.00 Uhr am nächsten Morgen der
Oil pan heater bei Kenworth wartete...
(nahm ich jedenfalls an )


 Festlich geschmückte Mähdrescher
bei einem John Deere Händler
südlich von Winnipeg.

Und in Winnipeg gestern Abend
entstand das alljährliche Foto vor
herrlicher Kulisse :-)


 Heute morgen um 7.00 Uhr hinein
zum Ersatzteilschalter bei Kenworth.
Und siehe da:
Müssen wir bestellen !
Na, dann könnt ihr den ja
auch gleich hineindrehen
und mich anrufen, wenn es
erledigt ist, denn ich mache nun
definitiv erstmal
ein paar Tage frei !


Also, ich spiel da diesmal
nicht mehr mit ! ;-)

Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !


Kommentare:

  1. Frohes Neues Jahr.

    Habe mit Vergnügen Deine Geschichten/Abenteur gelesen


    Owww, sorry ich bins nur, Christina :D

    AntwortenLöschen
  2. Leider etwas spät gesehen, aber dennoch - auch wenn verspätet - geantwortet... dir auch ein frohes neues Jahr und gesund bleiben ! Lg

    AntwortenLöschen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !