Sonntag, 28. August 2022

Goodbye Single-Haushalt

 Howdy !




Ich weiss, es sind schon ein paar Wochen her seit dem letzten Posting, aber ich war relativ busy in den letzten Tagen. Es hat sich eine Mege getan...speziell im privaten Bereich. Ich wohne nicht mehr alleine, denn Denise ist Ende Juli bei mir eingezogen und hat sich schon recht gut eingelebt. Natürlich wurde sie gleich mal mit eingespannt....beim polieren ;-)




Mit Zahnbürste, wie es sich gehört ;-)




...und im richtigen Outfit !




Schliesslich standen die neue Dreharbeiten für die kommende Staffel der Asphalt Cowboys auf dem Programm und da musste Josie wenigstens etwas strahlen...und da war es toll, eine helfende Hand zu haben. Wenn die eigene Frau dazu dann noch genauso Lust hat, ist es ja fast wie ein 6er im Lotto !



Gearbeitet wurde in den Wochen auch und leider auch mit einer Panne in Hickory Hills / Illinois an einem Freitagabend um 20.00 Uhr ! Der Klimakompressor schmorte durch und glühte vor sich hin, solange bis sich auch der Keilriemen verabschiedete. Kurzer Blick in Google und es dauerte nicht lang, bis jemand mit den Ersatzteilen kam. Nachts um 02.30 Uhr war das erledigt. Neuer Riemen, neuer Kompressor und wir wechselten sicherheitshalber auch den Spanner und die Umlaufrollen aus.




Da musste ich mich sputen, denn der Auflieger musste am Sonntag Mittag in Winnipeg sein.




Nach 600.000 km in 3 Jahren waren vor dem Winter noch 8 neue Antriebsräder fällig. Watt mutt, datt mutt ;-)




Nachdem das erledigt war, brachten wir Josie noch schnell zum Service, denn ich wollte auf jeden Fall das Risiko einer Panne mit dem Drehteam minimieren. Als wir dann Josie am Nachmittag abholten und ich gerade von Hof rollte, verschwand plötzlich die gesamte Luft und die Bremsen machten zu. Na prima...Bremszylinder defekt. Kurzer Hand wurde Josie an den Haken genommen und gleich wieder in die Halle geschleppt. Der Ein - und Ausbau dauerte ja nicht solang. Zum Glück noch auf dem Kenworth Gelände passiert und nicht on the road...Glück muss man manchmal haben !








Da schrieb jemand in Facebook den Kommentar: "Na, schon wieder etwas kaputt ?" Darüber kann ich jedoch nur lächeln, denn so ein Bremszylinder wechselt man alle paar Jahre immer mal wieder. Ein ganz normales Verschleissteil. Und was den Klimakompressor angeht, der wurde in Florida anno 2013 gewechselt, hielt also 9 Jahre, da kann man eigentlich gar nicht meckern. Nun denn, Josie läuft immer noch trotz all der Unkenrufe in der Vergangenheit von Leuten, die schon lange vorher ihr Geschäft aufgaben.




Was in der neuen Staffel alles passierte, wird hier natürlich nicht verraten. ;-)


Bis die Tage, bleibt gesund und ...

...weiter dran ! 


Dienstag, 19. Juli 2022

Endlich ist's mal wieder Sommer

 Howdy !


Stöhnt dieser Tage noch jemand über die Hitze ? Nun ja, in Deutschland wird es vielleicht in ein paar Wochen heissen:


(Quelle:Facebook)


Ich hab es jedenfalls nicht so kühl gehabt, ganz im Gegenteil. Kurze Vorgeschichte: Thermo King hatte beim Einbau der APU im August 2021 den Filter samt Sensor AUF den Ventilator geschraubt, was zur Folge hatte, dass ich in einer engen Kurve mir diesen gleich mal abriss.

HIER ! 

So sah das aus:




Anfang Juli passierte das schon wieder und somit haben sie mir den Filter vernünftigerweise gleich mal ummomtiert. Die Sattelplatte könnte ich zwar noch weiter nach hinten verschieben, hätte dann jedoch Gewichtsprobleme auf der Lenkachse. So sieht es nach dem kleinen Umbau aus: nun sitzt der Filter seitlich, wie es sein sollte und eine neue Füllung gab es auch. Nun denn, hotte hüh.....




Am Nachmittag den vorgeladenen Trailer im yard übernommen und bei der Abfahrtskontrolle sogleich mal kein Licht am oberen Heck entdeckt...und das bei Sonnenschein ;-) Gut, dass wir im yard eine Werkstatt und einen mobilen Serviceheini haben, der sich auch gleich der Sache annahm. Da kann man ja überhaupt nicht meckern.


Hoch  hinaus hinauf...




und eins, zwei, drei...


es werde Licht ;-)

...keine Hexerei ! ;-)



Hier gab es Grund zum meckern, denn die beiden  (P)Nishan Fahrer unterhielten sich nach dem Tankvorgang erstmal in aller Seelenruhe und blockierten ungerührt die Zapfsäulen. Josie's Lufthorn unterbrach so dann abrupt die rege Unterhaltung ;-)


An der Grenze dann eine weitere Verzögerung, da ein PAPS von vier (Pre-Arrival-Processing-System) noch nicht abgefertigt war. Um 22.30 Uhr waren wir dann über den Wolken die Grenze und in Grand Forks wurde die verdiente Nachtruhe eingeläutet. Es war Freitagabend und Zeit genug, beim ersten von vier Kunden am Montag in Denver zu sein. Ich plante den Feierabend endlich mal bei Dignity zu machen, da wir bisher dort immer vorbei gerauscht sind. Kenworth ist halt schwer zu zügeln ;-) Der Parkplatz war gut besucht und bevor ich ausstieg, wurde natürlich die APU-Klima auf Winterluft eingeschaltet, denn es waren selbst am Abend noch gefühlte 45 Grad. Beeindruckendes Bauwerk ohne Frage:






(Selfie musste sein ;-)



Die Grösse erkennt man erst, wenn man davor steht. Also einer der Touristen war so freundlich:



 Anschliessend noch ein bisschen gewandert, allerdings nicht so weit wegen der Hitze...




Gut geeignet für Sandaletten Cowboys ;-) 




Als ich zurück zu Josie kam und die Tür öffnete, kam mir statt angenehmer Kühle bollernde Hitze entgegen. WTF is going on ? Auf dem Display ein gelbes Warndreieck, was einem zeigte, dass die Kühlung nicht mehr wollte, wie sie sollte ;-(  Na toll, ausgerechnet jetzt bei diesen Temperaturen. Schnell alle Luken geöffnet und meine "mexikanische" Klimaanlage herausgekramt, sprich zwei Ventilatoren. Wie in alten Zeiten, dachte ich mir und verfluchte innerlich den Mechaniker, der nach der Füllung der Klima die Leitungen nicht auf ein evtl Leck gecheckt hat, denn die Leitungen wurden beim Umbau wahrscheinlich abgeschraubt. Nun hab ich am Freitag dafür einen Termin und dann wird es sich herausstellen. Bin sowieso 2 Wochen zuhause, da in ein paar Tagen meine Holde aus der Schweiz nach geschlagenen vier Monaten endlich angerauscht kommt ;-). Da gibbet vorher noch ein paar Sachen zu erledigen...insbesondere der Behördenkram geht an die Substanz !



Beim Kunden in Denver lagen sogar Sofa's an der Strasse. Und viele bunte Wagons gab es auch ;-)



Weiter nach Salt Lake City, wo zwei Kunden am nächsten Tag ihre Ware bekamen und ein dritter in Idaho wurde auch noch erledigt...KW eben ;-)







Rückladung gab es im 360 Meilen entfernten Selah/Washington und somit war am Mittwochabend im Gearjammer der Feierabend angesagt. Parkgebühr neuerdings $15 ;-( natürlich OHNE Verzehrgutschein !




Zur Belohnung gab es ein saftiges Steak, man(n) gönnt es sich ja nicht täglich...




Die Ladestelle war nur 7 Meilen entfernt und um 11.00 Uhr war alles erledigt und wir machten uns auf den Weg nach Kelowna ins dortige Bison yard. Ich rief meinen Freund Horst-Michael an und dieser nahm sich sogar Zeit. Er lebt bereits seit 1981 in der Gegend. Er holte mich am Truckstop ab und wir fuhren zum Fischessen. Er ass zwar nur Pommes, aber das störte mich ja nun nicht ;-) Zum Abschluss wurde noch schnell ein Memory pic gemacht. Danke nochmals für's fahren !

Cooler Feierabend gewesen

Von Kelowna ging es via Calgary zurück nach Summerpeg ;-) In Calgary machte Crapcadia-Peter beim tanken noch ein Foto für seine Bärbel. Wir kennen uns seit Ankunft 2009. Nochmals an dieser Stelle viele Grüsse !!!







In Winnipeg bekam Josie noch ihr Wochenbad, bevor auch sie sich zwei Wochen ausruhen darf.


Bis die Tage, bleibt gesund und...
weiter dran !

Hier noch auf Wunsch die Strecke im Bild:





  

Freitag, 8. Juli 2022

Chaos oder Drama

 Howdy !


Wir haben Mitte Juli und draussen ist es heiss ! 30 Grad sind angekündigt und wir werden am Nachmittag in Richtung Colorado aufbrechen. Zeit genug bis zum Liefertermin am Montagmorgen. 




Letzte Woche kurz vor einen heftigen Donnerwetter...im wahrsten Sinne des Wortes




Den Kollegen trafen wir unterwegs in Canada. Eine Husky-Wolfsmischung namens Chaos ;-) !




Er wollte aber doch lieber einen Knochen, als eine von meinen kleinen Babykarotten ;-)



Die Mitte Canada's, 20 km östlich von Winnipeg


Mit grosser Besorgnis beobachte ich die Situation in Deutschland. Meiner Meinung nach hätte sich Deutschland und die Nato komplett aus der Russland - Ukraine Misere raushalten sollen. 

Es wäre sinnvoll, die Sanktionen gegen Russland sofort zu beenden, denn wer glaubt, es schade Russland, der irrt gewaltig. Spätestens im Winter zahlen die Bürger den Preis dafür. Aber wie sagte Habeck: Deutschland interessiert ihn nicht und schlägt vor, man könnte das duschen reduzieren und die Heizungen runterdrehen. Da kann man nur antworten: Danke an die Grünwähler !

 Dieses (Chaos) Foto spricht eigentlich für sich !


(Quelle: Facebook)


Zwei Jahre an der Nase herumgeführt oder wie soll man das nun wieder verstehen ? Mit dem neuen 9 Euro Bahnticket scheint das Chaos perfekt !


(Quelle:Facebook)


Und ob wir nicht genug Probleme hätten, setzt die neue Gendergeneration noch einen drauf ! Jetzt muss ich aufpassen, sonst schreibe ich mich hier in Rage ;-)

 Was würde Clint dazu sagen ?


(Quelle:Facebook)


Mittlerweile liegt mein neuer Pass in der Schweizer Botschaft in Montreal und den alten werde ich Ende Juli dahin schicken, damit dieser ungültig gelochert wird und sie mir den neuen zusenden können. Ich habe da eh Urlaub und brauche in der Woche keinen Pass. Nun hoffen wir, dass das Chaos an den Flughäfen sich bis dahin etwas beruhigt hat und das meine Holde auch pünktlich landet. Wir zählen schon die Tage ;-)




Der Sohn von Stephan W. aus Dresden packte Josie in ein Truck Simulator Spiel. Was es nicht alles gibt ;-)




Endlich gelang mir vor zwei Wochen mal ein gutes Foto in Ohio:




In Mississauga im Bison shop nahm ich das Abschmier-Angebot gerne an, denn wer gut schmiert, der gut fährt...




Dort wurde dann auch der Kühlschrank wieder gefüllt. Ohne Mampf, kein Kampf ;-)


1000 Käse Sorten aus aller Welt...das reinste Chaos ;-)


Die Dieselpreise sind auch hier nach wie vor ziemlich hoch. Wir bekommen als Ausgleich einen Dieselzuschlag und die durch den Auftraggeber ausgehandelten Rabatte können wir ebenso nutzen, sodass es nicht allzu gross ins Gewicht fällt. Aber für viele ist es defintiv eine schwierige Zeit. Letzendlich zahlt es wieder der Endverbraucher ;-(




Ein Steak lag aber noch drin ;-)




Nach langer Zeit mal wieder im Texas Steakhouse. Oftmals ist das parken bei manchen dieser Läden leider nicht immer möglich.




Dieses Foto entstand in Memphis während der Entladung. So, jetzt muss ich aber auch wieder was tun...die Pflicht Josie ruft ;-)


Bis die Tage, bleibt gesund und ...

weiter dran !