Freitag, 26. September 2014

Nun hat es geknallt

Das war ein Schreck am Nachmittag ! Auf dem Weg zur Grenze in Portal / North Dakota kam mir ein Lastzug entgegen, der einen ziemlich grossen Stein verlor, hochschleuderte und natürlich genau die rechte Windschutzscheibe traf. Ein Knall und im selben Moment flogen auch schon etliche Splitter mir um die Ohren. Die Scheibe zerbrach zwar nicht, jedoch war die Innenseite mit beschädigt und das reichte für hunderte von winzigkleinen Glassplittern, die später sogar noch im Schlafzimmer zu finden waren. 


Ersten Parkplatz raus und erstmal das gröbste mit Hilfe vom Luftschlauch bei geöffneteten Türen rausgeblasen. Anschliessend Staubsauger zur Hand und so gut es ging ausgesaugt. Dann mit durchsichtigen Klebeband von innen die Stelle abgeklebt und die Gedanken kreisten derweil nach einer schnellen Lösung. Mitten in der Prärie war guter Rat teuer.

Die Ladung Pommes sollte dagegen ja auch noch termingerecht geliefert werden und das bedeutete zwei Tage volles Programm und 1400 Meilen !  Keine Ahnung, wie diese Termine überhaupt zustande kommen. Was rauchen die Planer ? Normalerweise werden pro Tag stets 500 Meilen gerechnet. Das wären dann nach Adam Riese doch drei Tage Fahrt, oder ? Wir sind ja nicht auf dem Racetrack oder gar auf der Flucht, zumindest ich nicht, mir langen 500 Meilen/Tag. Aber ich schweife ab....hatte mich ja schon die ganze Fahrt in Rage geredet über diese enge Terminplanerei. (spaeter habe ich den Termin dann nach hinten geschoben, denn "watt nich geith, datt geith nicht"...wie man in Hamburg sagt)


Anruf bei Kenworth in Billings / Montana und siehe da: Sorry, we're busy the whole week ! Ein weiterer Grund für "sich in Rage zu sabbeln" ! Warum gibt es für solch kleinere Reparaturen nicht überall eine "quick lane" für Notfälle ?

Nun denn, nach Feierabend gegoogelt - meine drittliebste Beschäftigung - und Kenworth in Boise / Idaho angerufen. Ich sagte, ich hätte ein paar Meilen weiter morgen zu liefern und könnte anschliessend vorbei kommen, wenn ihr Zeit hättet. Antwort: Okay, bist gebucht ! Da fiel mir fast ein genauso grosser Stein vom Herzen, der mir tags zuvor in die Windschutzscheibe knallte.
 

Am Nachmittag eingetroffen, nahmen sie Josie auch sofort rein und nach einer Stunde war die Sache erledigt...und ich um 147.- cad erleichtert. (Im Bild ist der Betrag logischerweise in US Dollar zu sehen ;-)


Und wie waren Eure zwei vergangenen Tage ???

Es gab allerdings auch schöne Sachen zu sehen,
 wie zum Beispiel dieses hier:

Swiss Village ;-) !

Diese Werbung wuerde sich auch gut hinter Josie machen ;-)

oder das:



Und vorallem das:


 Pause auf einer Anhöhe auf dem
 Bozeman Trail



Und Sonnenuntergang...
na, die Romantik ging 
trotz Rage wenigstens nicht verloren ;-)


Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !