Montag, 19. Oktober 2015

Navajo Land

Howdy !

Wenn man so zwei, drei Tage unterwegs ist, entstehen jedes mal eine Unmenge an Bildern, die erstmal begutachtet, aussortiert und bearbeitet werden müssen. Ich stelle bekanntlich nur "zweite Wahl" Foto`s ein und speichere die wirklich gut gelungenen ab. Vielleicht entsteht davon Ende des Jahres wieder ein Kalender. Mal gucken...:-)

Von der "scharfen Lisa"ging es
 ins Navajo Land...





Vor dem Window Rock entstanden
sogleich auch mehrere Aufnahmen.
Welch ein Motiv !



Hat man das Gebirge zwischen Flagstaff und Phoenix überwunden, sieht man vor lauter Kakteengewächse die Klapperschlangen nicht mehr...

Richtig heissen sie:
 "Carnegiea  gigantea"
und auch „Saguaro

 HIER !

 Ich hätte doch Gärtner werden sollen :-)




Geliefert wurde in Phoenix wieder um 8Uhr, und das kommt mir immer sehr gelegen, weil es nach Centraltime dann schon 10Uhr ist, d.h. kein Stress am frühen Morgen...

In Casa Grande gab es eine Ladung für Calgary, so dass der Rückweg wieder via US89 durch die Grand Canyon Area führte.


In Kanab, Grenzstadt Arizona - Utah,
wurde die Nachtruhe eingeläutet.
Tolles Lokal: Dennys WigWam ,
wo am Abend zuvor gespeist wurde.
Gar nicht weit befindet sich eine
Tankstelle mit Parkplatz für etwa
10 Trucks. Der Weg zu Fuss lohnt sich :-)


 Viele Touristen werden nicht nur von dem
 Grand Canyon angezogen,
sondern auch der Zion National Park 
ist sehenswert.






Im weiteren Verlauf der US89
kommt man an einer deutschen Bäckerei 
vorbei. Wer hätte das gedacht ? :-)


Hier in der Vergrösserung:



Jetzt mal etwas für Freunde
der Mega-Sleeper. Gesehen in
Butte / Montana:



Über Grenze Sweetgrass/Coutts
ging es weiter nach Calgary.
Der schönste Gebäude in Lethebridge:

Ric`s Grill im Wasserturm !


Von Calgary ging es dann weiter nach Thunder Bay / Onatrio.
Hier an einem Abend bei herrlichen Sunset:


Tolles Wetter auf dem Highway 17:

Lodge lake


Und nu heisst es drei Tage frei,
denn man kennt ja mein Motto: :-)


Bis die Tage, bleibt gesund und weiter dran !

Das Triangel:

Kommentare:

  1. schwärm....was für bilder. aber das du uns hier "2te Wahl" anbietest...tztztz ;-)
    die lokation von ric´s ist ja toll. hätte ich moneten dann würde ich die alten fördertürme vom bergwerk kaufen und umbauen zu einer ausserordentlichen eventgastronomie.....naja...ich spinn rum, lach.LG

    AntwortenLöschen
  2. hihi, in Kanab haben wir auch geschlafen am 10.10., am Tag danach waren wir im Zion. Den fanden wir nicht so toll, grad im Vergleich zum Arches etc :-(. Die deutsche Baeckerei hatten wir im Juni auch besucht und dort Broetchen gekauft *mjammi*.

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Bericht und auch wenn die Bilder nur 2te Wahl sind, vermitteln sie doch einen Eindruck.
    Diese Route wäre etwas für uns Biker, denke ich mir. Wir fahren eine Goldwing....

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !