Dienstag, 10. November 2015

Hasen in der Wüste

Sorry für die kleine Pause, aber das lag jetzt ausnahmsweise mal nicht am Zeitmangel, sondern einfach nur an der Technik ! Mein Laptop gab nämlich den Geist auf und somit kam ich nur über das Smartphone ins Netz und das auch nur bedingt.

So so, die Flugbegleiter streiken schon wieder einmal mehr im deutschen Lande. Na, wie gut, dass ich noch keinen  Urlaub habe :-)

Nach zwei Wochen waren wir heute pünktlich am Montagabend wieder in Winnipeg eingerollt und Josie kam sogleich in die Werkstatt für die erwähnte neue safety. 

Morgen wird es  wahrscheinlich total stressig, da Mittwoch am Remembrance day viele Läden nicht geöffnet haben, muss quasi morgen alles erledigt werden, d.h. der Wecker wird diesmal vor High Noon gestellt und das ausgiebige Frühstück auf Koffein und Nikotin beschränkt. Alles was von zwei Wochen so Büromässig liegen blieb, muss aufgearbeitet werden ; nach einem neuen Laptop muss gestöbert werden, etc ...und last but not least, kann ich Josie am Abend hoffentlich wieder aus dem shop holen.

In Fargo / North Dakota brauchte Josie neue Batterien. Die alten waren von Anfang 2012 drin und hatten ihren Dienst beileibe getan.  Am Abend zuvor sprang sie nicht an und ein freundlicher Kollege aus Vancouver stellte mir sogleich seinen Strom, zwecks Überbrückung, zur Verfügung. Kabel hat man ja dabei. Ein kurzer Händedruck und weiter ging es in Richtung Westen...


Von Fargo bis zur Abfahrt
 Bozeman (Montana)
sind es so ziemlich genau
 1200 Kilometer geradeaus...


Durch den West Yellowstone Park 
rollten wir weiter Richtung Süden....

(for Kenworth only :-)



 Hasen in der Wüste: :-)


Soweit verlief die Reise 
ohne grössere Probleme,
bis wir 
Hesperia / California
 erreichten:


Der vierbeinige Beifahrer des roten Trucks
 leistete mir von da an 
dreieinhalb Stunden Gesellschaft...


Grund war ein umgekippter Sattelzug,
der zwei von vier Fahrbahnen blockierte :-(

--------------------------------------------

Meinen geplanten freien Tag
 mal wieder in Vegas
zu verbringen, 
verschob ich auf ein anderes Mal,
nachdem ich die Wolken sah...
nicht schön :-(



Regnerisch und frisch...

Somit hatten wir den ersten Schnee
in der Mojave Wüste:




 
 In Utah ergab es sich einen Tag später,
während der Wochenruhezeit,
meinen US Telefonvertrag zu verlängern.
Obendrein gab es neben eines neuen Smartphones
(ich soll unbedingt Android erwähnen)
noch ein Tablet obendrauf :-)

Am selben Tag zog in Montana 
ein Schneesturm durch,
den wir, durch den freien Tag, 
zum Glück verpassten.
Als wir durchkamen sah es so aus:


Von Calgary ging es zurück nach Winnipeg:

Saskatchewan




Und nun für die Mädels, 
die sich vielleicht gerade,
aufgrund des schönen Himmels,
 die Tränen aus den Augen wischen:

Hier der heutige Verkehrsfunk:


:-)

Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !


Die Runde:


Kommentare:

DANKE FUER DEINE/IHRE KOMMENTAR-LIEFERUNG !