Sonntag, 29. Januar 2012

Aus gegebenen Anlass

Am 24.10.2010 erschien in diesem Blog dieser Hilferuf.

HIER

Leider war der Versuch vergebens. 
Sarah starb vor knapp einem Jahr. 
Heute erschien der Leidensweg der kleinen Sarah in Welt.de. 

HIER !

Lest es - und alle kleinen und grossen Sorgen werden plötzlich klitzeklein !!!

Danke Adi für die Gespräche und Freundschaft !

Mittwoch, 25. Januar 2012

Das war Pech !

Was ? Schon wieder ein Posting ? Da meint der Märchenonkel Joe es diese Woche aber wirklich mal wieder gut mit der Leserschaft ;-) 

Tja, was macht man(n), wenn es nicht rollt ??? Erstens aus dem Fenster gucken, um die schöne Landschaft zu bewundern und froh sein, das diese Gegend wenigstens Internet zu bieten hat...ich bekam nämlich letzte Nacht nach dem gestrigen 'stromschlagmaessigen' Tag auch noch etwas geboten in Form eines platten Reifen am Trailer. Zum Glück war es nicht mehr weit nach White River und so wurde das heute morgen neben dem Husky erledigt. 




Von White River sind es ca 13 Stunden bis nach Winnipeg, aber nach einer Stunde Fahrt war schon wieder Stillstand...ich habe das Gefühl, ich soll einfach nicht nach Hause kommen ;-(



Nix geht mehr für unbestimmte Zeit. Im Funk wurde erzählt, das es zu einem schweren Frontalcrash zwischen zwei Trucks gekommen sei. In diesem Fall wird es wohl noch eine Weile dauern...somit nutzte ich mal die Standzeit um einen kleinen Clip hochzuladen.





Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Dienstag, 24. Januar 2012

Das war knapp !

In dem kleinen Dorf Pointe au Baril, Ontario brach einer der typischen Strommasten und die über die Fahrbahn gespannte Stromleitung knallte auf die Bahn ! Der Wagen vor mir hatte verdammtes Glück und konnte rechtzeitig sein Gefährt zum stehen bringen. Nun ist der Zeitplan scheinbar im Eimer, denn mittlerweile dauert die Aktion das Kabel von der Fahrbahn zu bekommen schon über 2 Stunden. Na egal, Heizung läuft und der Kaffee ist auch noch heiss ;-)
 
 
Sorry für die schlechte Qualität, aber ausgestiegen bin ich nu nicht extra für die Foto's... denn da waren mit der Zeit schon genug Leute.
 
So wie diese zwei...man könnt ja was verpassen :-(
Der Elektriker war vor einer Stunde hier und ist dann wieder abgerauscht. 
Bin mal gespannt, wielange das noch dauert...


In diesem Sinne,  ungewöhnliche Dinge dauern manchmal ungewöhnlich lange ! 
Bleibt gesund und... weiter dran !

Montag, 23. Januar 2012

Gallonen von Kaffee

Und ? Habt ihr auch alle ein schönes Wochenende verlebt ? Vielleicht mit Kaffee oder Tee, Kuchen und anschliessenden Lie(b)estützen ? Dann ging es euch definitiv nicht sooo schlecht ;-))) Ein komisches Volk hatte es da schon etwas schwerer...

Bin am Freitag nach einem freien Tag wieder gestartet und das Wetter tat quasi alles, um einem die Laune etwas zu vermiesen ! Waren es in Winnipeg letzte Woche noch Temperaturen mit gefühlten minus 41 Grad, empfing North Dakota einem mit Schneeverwehungen. In Minnesota blies ein so kräftiger Wind, wogegen einem im Vergleich der südfranzösische Mistral wie ein sanfter Lufthauch vorkam.

In Black River Falls, Wisconsin wurde es dafür am Samstagabend richtig lustig und heiter. Das lag allerdings nicht am Wetter. Wie schrieb nach dem Abend Volker (Ramo) in Facebook: "Loads of Trucker Talk and gallons of coffee with Joerg Flege. Awesome evening." ;-) Da kann ich nur sagen: danke gleichfalls ! 


Ramo, der Inselbayer, wurde ja vor gar nicht allzu langer Zeit in diesem Blog schon einmal erwähnt - und nun fand durch Zufall das zweite Blogger-Meeting statt ! Er befindet sich momentan auf einem echten Gewaltritt von Delaware nach Vancouver. Fast zeitgleich trafen wir am Truckstop ein. Später am Abend gesellte sich noch Pickup-Hartmut, der auch schon mal HIER erwähnt wurde, dazu. Die Erinnerungfotos von diesem Wochenende dürfen ja nu nicht fehlen...


 Faxen machen bei minus 60 Grad !!! LOL


Na, kann man's entziffern ??? ;-)) 
Ramo vor seinem neuen International ProStar 
Kurz vor dem Aufbruch am Sonntagvormittag startete auch noch jemand anderer... 
Nämlich einer der Tournee Trucks von Montgomery Gentry...

Eine kleine Songauswahl findet sich HIER !

Von Wisconsin bis Illinois war es eine einzige Schlitterpartie mit vielen Glatteisunfällen durch gefrierenden Regen, durch Chicago lief es ungewohnt zügig und von Indiana bis Ohio Nebel und Regen....richtig baeh !

Mittlerweile ist es Montag 00.30 Uhr und ich steh seit 2 Stunden am Dock und warte auf die Entladung in Lima/Ohio. (deswegen gleich die Standzeit genutzt fuer diesen Post) Anschliessend geht's noch zum Auswaschen des Trailers und ab in die Heia, aber schlafen kann ich wohl eh noch nicht - nach so vielen Gallonen Kaffee ;-)
Ach so, bevor ich es vergesse...habe es endlich einmal geschafft (speziell für meinen Ex Kollegen in Bern ;-) ein Foto von diesem Käfer in meiner Strasse in Winnipeg zu knipsen. Der ist seit meinem Einzug noch nicht einmal bewegt worden und rostet so allmählich vor sich hin. Schade eigentlich, oder ?!



Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Die letzten 6 Tage:

Größere Kartenansicht

Mittwoch, 18. Januar 2012

11 Fragen - 11 Antworten

GB Pics


Blogger Freundin Tinny hat mich nämlich schon vor einigen Tagen getaggt und ich werde das natürlich, wenn auch etwas verspätet, gern beantworten...

Die Regeln lauteten:

1) Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
2) Beantworte die Fragen die dir gestellt worden sind.
3) Tagge anschließend 11 weitere Leute.
4) Gib den Leuten Bescheid die getaggt wurden.
5) Stelle 11 Fragen an die, die getaggt wurden.

 Ihre Fragen waren:


Welches Hobby hast du?
Music

Wie ist dein Familienstand?
(2x) geschieden - wahrscheinlich die falsche Musik ? !

Wohnst du im eigenen Haus oder Wohnung, oder zur Miete?
eigene, kleine Wohnung... "joe's chateau" ;-)

Was ist deine Lieblingsfarbe?
blau

Was ist dein Lieblingsduft?
Adventure (Davidoff)

Nenne mir dein Lieblingstier!
Langhaarschäferhunde

Hast du schon mal etwas"brandgefährliches" erlebt?
wöchentlich

Bist du Raucher oder Nichtraucher?
Gelegenheitraucher...

Was tust du um zu Entspannen?
rauchen ;-)

 Bist du ein Badewannentyp oder duscht du lieber?
Badewanne zuhaus, Dusche unterwegs

Bist du eher gross (ab 175cm) oder eher klein?
177 mit Socken !

Jeder Blogger kann das natürlich für sich übernehmen, da ich partout keine elf benennen könnte.

Gestern kamen noch diverse andere Meldungen herein....

bilder für kwick


....und zwar vom Disponententisch via Satellit direkt auf den Bildschirm: Repower (was soviel heisst wie Planänderung) und versalzte mir die bisherige Woche. Nun  ja, Umwege erhöhen ja immer die Strassenkenntnis;-) und wenn man auf das Wettergadget schaut, welches einem sagt, das es in Winnipeg gerade minus 27 Grad warm ist, bin ich eigentlich ganz froh hier in Wisconsin die Nacht bei angenehmen 9 minus zu verbringen. Naja, nur draussen...hier drinnen brummt die Webasto ;-)

Bis die Tage,bleibt gesund und ...weiter dran !

Sonntag, 15. Januar 2012

Das ging ab !

Der heutige Sonntag wurde eher in einem Halbdunkeln verbracht und es tun mir nicht nur die Haare weh :-) Die FB Freunde werden vielleicht schon das ein oder andere Foto von der gestrigen Geburtstagsfeier von Melanie und Mike gesehen haben. Daher auch keine grossen Worte und nur ein paar kleine Eindrücke ;-)






Und hier noch einige "bewegende Bilder" :-)




Danke für das schöne Fest ! Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Samstag, 14. Januar 2012

Wo Du wolle ?

Nach einer Tour mit mehr oder weniger kleinen Verspätungen (wie erwähnt in Memphis), gönne ich mir nun drei Tage frei - nicht zuletzt, weil wieder mal eine Geburtstagsfeier ansteht...
(dazu vielleicht im nächsten Beitrag mehr - je nachdem...öhem)
Warum haben soviele Leute bloss im Januar Geburtstag ??? 
Was macht man da ??? 
Gibt`s da Pinguin-BBQ oder ähnliches ???


 So sah es Donnerstag in Winnipeg aus. Man könnte auch sagen: typischer Winnipeg`scher Sonnenaufgang frühmorgens um 08.35 Uhr ! Die Temperaturen waren dementsprechend...guckst Du:


 Mein Mini Explorer sprang eher widerwillig an, obwohl er die Nacht am Strom hing. Somit heute Batterie ersetzt und wenn man schon dabei ist gleich noch Öl und Filter gewechselt. Besser is das ;-)

So sah die Rundreise auf der Karte aus:



Größere Kartenansicht


 Südlich der I88 in Tampico / Illinois befindet sich das:




Bibelsprüche entlang der Interstate in:

Und dann war da noch das:


Und während der Wartezeit in Memphis - nein, keine Angst, es folgt jetzt kein Clip vom King - fiel mir eine alte Sendung ein, die damals auf SWR3 zu hören war...die mit dem türkischen Taxifahrer "Ützwurst" und dem Fahrgast "Osterwelle"...
Hier einer zur Erinnerung ;-)





Bis die Tage, bleibt gesund und...weiter dran !

Montag, 9. Januar 2012

Corvette Museum in Kentucky

Schöner Titel, der bestimmt einigen Autofreaks wässerige Augen bereiten wird, oder ? Doch bevor es zum eigentlichen Titel geht, erst einmal kleine Anmerkung in eigener Sache. Bedanken möchte ich mich einmal für die Einträge im Gästebuch und bei den Kommentarschreiber/innen, die mir durch diese Resonanz zeigen, das die Seite doch noch so dem einen oder anderen Leser gefällt. Somit werde ich mich bemühen, diese Seite doch noch etwas weiterzuführen...!


Ankunft in Little Rock. Jedesmal beeindruckende Sicht auf die Skyline...


Der Kunde befand sich wie so oft am Stadtrand...


Entladen hatten die Jungs recht zügig und der neue Auftrag lautete: ab nach Memphis !


ohne Worte !


"B.B. King Hwy" in Memphis - (wie man ja  (un)deutlich erkennen kann...) ;-)

Und ziemlich in der Nähe war die Lagerhalle, die ich nach rund acht Stunden blind malen könnte...solang dauerte nämlich die Wartezeit. In diesem eher düsteren Viertel von der Music Hauptstadt hab ich es am Abend um 21 Uhr (Achtung: Wortspiel !) vorgezogen auf den nächsten Truck Stop vorzuziehen. Kurzes Update ins Büro wegen unplanmässiger Verspätung, um am nächsten Morgen die 1600 km nach Toronto zu cruisen. Der Weg führt durch Kentucky, wo man schon so oft an einem ganz speziellen Ort vorbeifuhr. Bowling Green ! Und so kommen wir auf das eigentliche Titelthema zu sprechen - oder besser "lasst Bilder sprechen"...

Hier ein kleiner Vorgeschmack:


Chevy Bel Air ;-)


Der Eintritt kostet 10.- US Dollar, ein Kino zeigt die gesamte Geschichte, ein Restaurant im Stile der 50er befindet sich ebenfalls hier und lässt einem bei einem lecker Essen nochmal alles Revue passieren vom:


Grosses "SORRY" wegen den ersten verwackelten Sekunden im Clip - aber ich war soooo "zitterig vor Aufregung" - LOL !!! 

Wem würde es anders gehn ? 

Habe jedoch nur eine kleine Auswahl zusammengestellt.
Viel Vergnügen !

Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !



Donnerstag, 5. Januar 2012

Schon lange her

Heute lief zufällig ein Song von  Red Sovine von 1976 im Radio, der vor etlichen Jahren auch in deutsch gecovert wurde. Ich persönlich finde eigentlich nur sehr wenige Coverversionen wirklich gut oder gar besser, denn Original ist und bleibt halt Original. Nach dem Motto "Oldies, but Goldies" hier einmal die deutsche, unvergessliche Coverversion aus dem Jahre 1979...kennt ihr's noch ??? :-)




Bis die Tage, bleibt gesund und...weiter dran !

Sonntag, 1. Januar 2012

Eine Neujahrsgeschichte

Jappy-Bilder


In der Winnipeg Free Press erschien in der vergangenen Woche ein Artikel über die Zunahme von LKW - und Ladungsdiebstählen in Nordamerika.. Um dem Vorzubeugen hat die Firma in der Vergangenheit einige Dollars ausgegeben, worüber in dem Artikel u.a. berichtet wird.  Meine Erfahrungen diesbezüglich von Europa hatte ich ja schon einmal HIER gepostet.

Lange habe ich überlegt, ob ich das folgende Ereignis vom 29.12. überhaupt bringen solle, da man mich wahrscheinlich für verrückt erklären würde. (ich weiss, einige nehmen das sowieso an)... Ein Familienmitglied ♥ meinte jedoch dazu:  poste das ruhig, denn Paranormales kommt immer gut ! ;-)  Und vielleicht hat sogar jemand schon ähnliches erlebt...

Also, es passierte auf der Rückfahrt nach Winnipeg auf dem Highway 17 zwischen Upsala und Ignace, wo ich gegen 23 Uhr den Feierabend einplante. Stockfinstere Nacht, leichter Schneefall und die Strasse war schneebedeckt. Wildlife macht diese Gegend besonders gefährlich und beim fahren "scannt" man automatisch die gesamte Umgebung. Links und rechts Wald und der Highway führt mehr oder weniger gerade hindurch. Ab und an kommen ein paar Lichtungen und vereinzelt säumen grosse Rocks/Felsen die Strecke. Plötzlich nahm  ich einen Schatten wahr, der sich auf einem der schneebedeckten Felsen auf der linken Seite abzeichnete. Als ich daran vorbeifuhr und jetzt kommst - (und haltet mich bitte NICHT für crazy oder so was) löste sich diese Art Schatten und schwebte förmlich auf gleicher Höhe zum linken Seitenfenster neben mir und verflüchtigte sich nach einigen Sekunden wieder. Halluzination ? War aber nicht müde ! Optische (Sinnes)Täuschung ? Möglich ! Jedoch war es sehr real ! Irgendwas (sechster Sinn ?) sagte mir, etwas langsamer zu machen. So reduzierte ich die Geschwindigkeit runter auf 50km/h und was soll ich sagen ? Nach etwa 3 km stand ein riesengrosser Moosebulle mitten auf der Bahn ! Hab somit ohne Probleme anhalten können und das Moose verschwand nach kurzem Moment wieder in das Dickicht. Noch lange dachte ich an dieses Ereignis und was alles hätte passieren können. Auf jeden Fall habe ich meine Meinung zum Thema Schutzengel revidiert. Ich tat das eigentlich immer als Hokus Pokus ab. Und wenn das keine optische Täuschung war, dann hab ich wohl tatsächlich einen live gesehen. Oder was meint ihr ??? Muss ich zum Psychiater oder gleich in die Klapse, wo man eine weisse Jacke an bekommt, aus der man alleine nicht wieder rauskommt ? Jetzt bin ich aber mal gespannt !

In diesem Sinne, fahrt nicht schneller als Euer Schutzengel fliegen kann, bleibt gesund und...weiter dran !